Download PDF by Dr.-Ing. O. Krischer (auth.): Die wissenschaftlichen Grundlagen der Trocknungstechnik

By Dr.-Ing. O. Krischer (auth.)

ISBN-10: 3662238985

ISBN-13: 9783662238981

ISBN-10: 3662260107

ISBN-13: 9783662260104

Show description

Read or Download Die wissenschaftlichen Grundlagen der Trocknungstechnik PDF

Similar german_4 books

Berechnung von Drehstrom-Kraftübertragungen by Oswald Burger PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Get Der Gießerei-Schachtofen im Aufbau und Betrieb: Heft 10 PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Färberei und Zeugdruck: Die theoretischen Grundlagen by Robert Haller PDF

Ich habe als junger Kolorist stets vermiJ3t, dafi fUr mich kaum eine magazine lichkeit vorhanden struggle, mich tiber die Beziehungen von Farbstoffen zu den jeweiligen Substraten sowie den durch diese bedingten Vorgangen in Fiirberei und Zeugdruck zu informieren. Veroffentlichungen tiber die Geschichte und die Entwicklung der Farbetheorien gab es zwar, ich nenne hier nur das Werk von Z a c h a ria s "Die Theorie der Fiirbevorgange" 1908, dann die Arbeit von S c h w alb e "Neue Farbetheorien" 1904.

Additional resources for Die wissenschaftlichen Grundlagen der Trocknungstechnik

Sample text

Schema und Temperaturverlaufboi so besagt dies, daß bei dem geschilreiner Lufttrocknnng. l5 b) (daher die Bezeichnung Kühlgrenze). Wenn die Luft die gleiche Temperatur hat, ist sie mitWasserdampfgesättigt; denn dann herrscht Gleichgewicht zwischenGut und Luft. Auf die physikalische Begründung dieser Tatsachen wird später eingegangen (siehe Kap. III). , iwa = iw. = iwk, worin iwk die Enthalpie der Flüssigkeit bei der Kühlgrenztemperaturßok bedeutet), entsprechend Gl. (9 a), S. - Gwa) · iwk· Dies besagt, daß der Unterschied der Enthalpie der Luft im Austrittszustand gegenüber dem Eintrittszustand nur herrührt von der Enthalpie derjenigen Wassermenge, die verdunstet.

Wenn die Luft die gleiche Temperatur hat, ist sie mitWasserdampfgesättigt; denn dann herrscht Gleichgewicht zwischenGut und Luft. Auf die physikalische Begründung dieser Tatsachen wird später eingegangen (siehe Kap. III). , iwa = iw. = iwk, worin iwk die Enthalpie der Flüssigkeit bei der Kühlgrenztemperaturßok bedeutet), entsprechend Gl. (9 a), S. - Gwa) · iwk· Dies besagt, daß der Unterschied der Enthalpie der Luft im Austrittszustand gegenüber dem Eintrittszustand nur herrührt von der Enthalpie derjenigen Wassermenge, die verdunstet.

8 eine Gerade{} = D. = konst. entsteht, die mit der Linie i = i" = konst. einen Winkel ß bildet, der sich nach Abb. 8 folgendermaßen bestimmen läßt: ---" = folglich: CD= (x- x")·tga AD = (x- x") -tg (a-ß) CD-AD = (x- x") {tga-tg(a-ß)} = i - i", i - i" --" = tga- tg (a-ß)= cw1fs = konst. x-x Je höher die Temperatur ist, desto größer wird der Winkel zwischen den Linien i = konst. und den Linien{} = konst. Bei Temperaturen unter dem Schmelzpunkt der Flüssigkeit ist zu beachten, daß der Nebel als Eisnebel vorhanden ist.

Download PDF sample

Die wissenschaftlichen Grundlagen der Trocknungstechnik by Dr.-Ing. O. Krischer (auth.)


by Jason
4.3

Rated 4.36 of 5 – based on 33 votes